Kind in der Krippe und Wurst auf dem Grill

von Vikar Michael Schreiter

Bild: pixabay.com

 

Es qualmt wie Hölle

Das Kind in der Krippe und die Wurst auf dem Grill. Ich am Grill und das Kind in der Krippe. Das nenne ich eine gute Kombination. Jedes Jahr bin ich dabei, auf dem Weihnachtsmarkt rund um unsere kleine Dorfkirche. Jedes Jahr habe ich mein T-Shirt an – vorne prangt das Logo der Kirchengemeinde, hinten stehen die Preise für die Würstchen und das Weihnachtsbier drauf. Wie ein Vulkan stößt der große Grill in der Mitte der Würstchenbude Qualmwolken aus. Es qualmt wie Hölle und so heiß ist es auch.

„Kommt her zu mir alle“

Wir und die Grillmeister sind kaum zu erkennen. Nur das Klacken ihrer Zangen und ab und an ein Zischen, wenn gerade ein Würstchen oder ein Schinkengriller aufplatzt und das Fett in die heiße Glut tropft. Unsere Hütte dampft und duftet mit Abstand am meisten. Wie jedes Jahr eigentlich. „Ich nehme drei Schinkengriller und ein Weihnachtsbier!“; „Ich bin jetzt dran!“; „Ach nee, lieber doch ne Currywurst mit Toast!“ – hallt es von der anderen Ecke. „Kommt her zu mir alle, die ihr hungrig seid …“ – denke ich und grinse. „Macht fünf Euro! Stimmt so!“ Fünf Euro für zwei Würstchen, ein guter Tausch für eine gute Sache.

Alle Jahre wieder

Aus Würsten wird Brot für andere in der Welt. Und während alle darauf warten, dass Gott Mensch wird, verkaufe ich schon wieder zwei Currywürste. Das Kind in der Krippe und die Wurst auf dem Grill – ich liebe das. Und ich brauche das. Im Auftrag des Herrn Würste zu verkaufen. Für einen guten Zweck. Gegen Hunger und Armut. Alle Jahre wieder.

Der Autor

Michael Schreiter

Michael Schreiter

Vikar in der Christuskirchengemeinde Hasbergen (Osnabrück)

Ev.-luth. Christuskirchengemeinde Hasbergen (Osnabrück)