Mein geliebtes Kind!

von Vikarin Anne Elise Hallwaß

Bild: pixabay.com

 

Ich weiß, dass ich einmal sterbe. Das kann ich auch zu Weihnachten nicht ausblenden. Was mich tröstet, will ich meiner kleinen Tochter mit auf den Weg geben. Ich schreibe ihr einen Brief:

Mein geliebtes Kind!

Irgendwann wirst du Weihnachten ohne mich feiern. Du brauchst deshalb nicht traurig zu sein, heute erst recht nicht. Dein Papa und ich wollen dir ein wunderschönes Fest bereiten: Mit ganz viel Zeit nur für dich. Du sollst erleben, was Weihnachten ist. Gott kam auf die Welt! Zeigt uns in Jesus seine ganze Liebe.

Doch du wirst älter werden und den Heiligen Abend irgendwann getrennt von uns verbringen. Ich weiß noch, wie ich einmal am 24. Dezember weit weg war von meinen Geschwistern und Eltern, um mich herum teure Geschenke. Trotzdem hatte das Feiern für mich keinen Sinn. Zu Weihnachten brauche ich einfach meine Lieben um mich. Ich wünsche dir, dass du den Heiligen Abend nie einsam verbringen musst, dass immer Menschen um dich herum sind, die es gut mit dir meinen.

Ja, und eines Heiligen Abends werde ich nicht mehr leben. Du bist dann hoffentlich groß und bestimmt sind Kinder um dich herum. Ihr werdet gemeinsam neben dem Tannenbaum sitzen, erzählen und lachen. So wie wir heute. Und du wirst spüren: Im anderen Menschen kehrt Gott bei uns ein. Jedes Weihnachtsfest.

Deine Mama

Die Autorin

Anne Elise Hallwaß

Anne Elise Hallwaß

Vikarin in der Kirchengemeinde Rethem (Aller)

Kirchengemeinde Rethem (Aller)