Fürchtet euch nicht!

von Vikar Jens Wening

Bild: julia_january / Fotolia.com

Anschlag vor einem Jahr

Ich mag Weihnachtsmärkte nicht so gerne. Dieses nervige Gedränge und das Gedudel erst. Doch heute bin ich ganz bewusst auf dem Weihnachtsmarkt. Heute ertrage ich sogar „Last Christmas“. Es war vor genau einem Jahr: Der Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin. Zwölf Tote und viele Verletzte gab es damals.

Da habe ich den Engel in der Weihnachtsgeschichte ganz neu gehört: „Fürchtet euch nicht!“ Das war kein kitschiger Trost, sondern ein Machtwort: „Fürchtet euch nicht!“ Das gibt mir seitdem Sicherheit.

Wir lassen uns nicht einschüchtern

Deshalb ist es mir wichtig, gerade heute auf dem Weihnachtsmarkt zu sein. Um zu zeigen: Seht her, wir sind so viele. Wir lassen uns nicht einschüchtern. Wir fürchten uns nicht.

Auch in diesem Jahr schützen Betonsperren den Weihnachtsmarkt in meinem Viertel. Als ich an einem Glühweinstand stehe, nähert sich ein Lieferwagen. Ich habe ein mulmiges Gefühl. Doch – da ist es wieder, das Wort des Engels: „Fürchtet euch nicht!“ Der Lieferwagen hält. Er bringt Nachschub für den Glühweinstand.

Der Autor

Jens Wening

Jens Wening

Vikar in der Martinskirchengemeinde Engelbostel-Schulenburg

Martinskirchengemeinde Engelbostel-Schulenburg